TALA e.V. hilf Taifun Ulysses Opfer in Cagayan Valley

TALA e.V. hilf Taifun Opfer in Cagayan, Philippinen

Follow us:


Cagayan Valley, eine 3,5 Millionen-Provinz im Norden der Philippinen hat sich  durch eine schnelle Folge von drei Taifunen mit deren massiven Niederschlägen in ein Katastrophengebiet verwandelt. Seit Menschengedenken ist es dort noch nie zu solchen Überschwemmungen gekommen, die weite Landstriche und die Großstadt Tuguegarao in reißenden Fluten ertrinken lassen.


Die Not der Bevölkerung nimmt Ausmaße an, die auch in dem von Taifunen und Erdbeben gebeutelten Inselstaat alle bisherigen Maßstäbe übertreffen.


Ramon Ebido, ein fleißiger Kleinbauer, der auf seinen kleinen Feldern bisher  Gemüseanbau betrieben hat, konnte sich noch immer den  Lebensunterhalt seiner Familie ohne Hilfe erwirtschaften. Da seine Felder mehr als 250 m vom Fluss Cagayan entfernt liegen,  haben  ihm die bisherigen Hochwässer keinen übermäßigen Schaden angerichtet.


Wie so viele Dorf- und Stadtbewohner der Region steht seine Familie nun ratlos vor ihrem zerstörten Haus. Ihre Gemüsefelder sind zudem weggespült worden. Ackergeräte, Hausrat, Haustiere und die beiden Wasserbüffel, die die Pflüge gezogen haben, haben die Fluten mit sich genommen. Geld für den Aufbau des zerstörten Hauses, für Neusaaten usw. fehlt. Wieder einmal trifft es die Ärmsten besonders hart, weil die Corona-Pandemie auch der  Bevölkerung der Philippinen  zusetzt. 


An eine Unterstützung durch den Staat ist angesichts der Größe der Schäden nicht zu denken. 


Der gemeinnützige Verein TALA Philippinisch Deutsche Integration Emsland e.V. hat spontan beschlossen, die Not vor Ort mit spärlichen Vereinsmitteln  zu lindern. 


Anders als bei dem Taifun Hayan vor vier Jahren, bei dem TALA PDIE e.V. einen Container mit  Sachspenden in das Notgebiet schicken konnte, können dieses Mal keine Sachspenden verschickt werden. Denn ein Großteil der Straßen und Brücken ist  in dem Gebiet durch die Fluten zerstört worden oder stehen noch unter Wasser. Zudem wäre der Transport von Manila aus in das abgelegene, bergige Notstandsgebiet zu aufwändig und langfristig. So bleibt nur die Möglichkeit, einem kleinen Teil der Bevölkerung durch Geldspenden unter die Arme zu greifen. 


Da die Vereinsmitglieder von TALA PDIE e.V. teilweise über persönliche Kontakte vor Ort  verfügen, kann TALA diese Hilfsmaßnahme kontrolliert abwickeln, ohne eine der zahlreichen Stiftungen und Organisationen vor Ort mit einzubinden, was zusätzliche Kosten verursachen würde. 

Der Vorstand von TALA PDIE e.V.

49716 Meppen

Hermann Wenker Str. 5

Telefonnummer: 05931-85985

Spenden-Aufruf


Unser gemeinnütziger Verein TALA - Philippinisch Deutsche Integration Emsland e.V. bittet alle Emsländer und Emsländerinnen: 


Helft uns mit, die Leiden der Bevölkerung in den Philippinen, in der Provinz Cagayan de Oro zu lindern!




Spenden-Konto: TALA Philippinisch Deutsche Integration e.V.

Sparkasse Emsland

IBAN:  DE98 2665 0001 1191 5709 75